• Header

FACHPLANER BRANDSCHUTZ
EIPOS
FACHBAULEITER
FACHPLANUNG
GUTACHTEN
IHK
KONZEPTE
NACHWEISE
TH KÖLN
TÜV

Der Fachplaner Brandschutz erstellt eine gewerkeübergreifende Brandschutzplanung, diese umfasst bauliche, anlagentechnische und organisatorische Maßnahmen. Dies in Zusammenarbeit mit dem jeweiligen bauvorlageberechtigten Entwurfsverfasser. Eine solche Planungsarbeit setzt detaillierte Kenntnisse und Kompetenzen voraus, denn mit ihr steht und fällt die Sicherheit künftiger Bewohner und Nutzer und damit auch die Rechtssicherheit bei der Planung. Der vorbeugende und bauliche Brandschutz ist dabei ein zentraler Bestandteil der Planung, Genehmigung und Ausführung baulicher Anlagen. Er erstellt auch die in vielen Fällen von Seiten der Landesbau- bzw. Sonderbauverordnungen oder / und Baugenehmigungsbehörden geforderten individuelle Nachweise, Gutachten oder Konzepte, die je nach spezifischen Regelungen der einzelnen Bundesländer nur von bestimmten Personen erstellt werden dürfen. Nutzen Sie jedoch zu Ihrem Vorteil – die Ausnahmeregelungen einiger Landesbauordnungen zu diesen „bestimmten Personen“ – so wie z. B. in Nordrhein-Westfalen. Denn entgegen den dort festgelegten Personen müssen die im Einzelfall zugelassenen Konzeptersteller nicht gem. SV-VO abrechnen. So können Sie viel Geld sparen.

Die zertifizierten Fachplaner Brandschutz der stefanbuddesiegel Unternehmensgruppe haben

  • einen Überblick über fachspezifische Normen, Regeln und gesetzliche Grundlagen,

  • ein kompaktes Fachwissen nach aktuellem Stand der Technik,

  • fundierte Detailkenntnisse zur Planung und Ausführung von Brandschutzmaßnahmen,

  • einen sicheren Umgang mit Abweichungen und in der Bewertung von Abweichungen und

  • Erfahrung mit dem Bauen im Bestand (vorhandene Bauteile, Bewertung und Ertüchtigung).

Vertrauen Sie unserer fachlichen Kompetenz, unserem hervorragendem Ruf und dem Ansehen unserer Arbeiten.

Unser Alleininhaber ist zertifizierter Sachverständiger für Brandschutz und Brandursachen und zugleich eingetragen in Sachverständigenlisten an verschiedenen Gerichten. Er publiziert regelmäßig in Fachzeitschriften und doziert an öffentlichen Schulungseinrichtungen.

Daneben engagiert er sich in Normen-, Richtlinienausschüssen und zahlreichen Berufsvereinigungen.

0
Sachverständigen-Zertifizierungen
0
Zertifikate
0
Bürostandorte
0
Lehrauftrag
0
Seit

Architekten

  • QUALIFIKATION
    Oft keine Fachqualifikation
  • ZERTIFIZIERUNG
    Oft keine Zertifizierung
  • KNOW-HOW
    Abhängig vom Tätigkeitsschwerpunkt
  • TRANZPARENZ
    Oft wechselnde Ansprechpartner
  • SICHERHEIT
    Oft unterdeckte Berufshaftpficht mit hoher eigener Selbstbeteiligung
  • EINSATZGEBIETE
    Oft nur Regional

Fachplaner der
stefanbuddesiegel
Unternehmensgruppe

  • MEHRFACH-QUALIFIKATION
    Brand- und Explosionsschutzbeauftragter, Fachbauleiter und Fachplaner Brandschutz, Fachkoordinator Evakuierung, Gerichtsgutachter, Sachverständiger, Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator, …
  • ZERTIFIZIERUNG
    Geprüfter Sachverständiger für Brandschutz und Brandursachen
  • KNOW-HOW
    Über 25 Jahre Berufserfahrung als Bauplaner und Sachverständiger
  • TRANZPARENZ
    Ein fester Ansprechpartner
  • SICHERHEIT
    Durch umfassende, 3-fach maximierte Berufshaftpflichtversicherung mit geringer eigener Selbstbeteiligung
  • EINSATZGEBIETE
    Bundesweit und Ausland
  • EFFIZIENZ
    Gutachten ohne Kostenfalle

Tragwerksplaner

  • QUALIFIKATION
    Oft keine zweite Fachqualifikation
  • ZERTIFIZIERUNG
    Oft keine Zertifizierung
  • KNOW-HOW
    Abhängig vom Tätigkeitsschwerpunkt
  • TRANZPARENZ
    Oft wechselnde Ansprechpartner
  • SICHERHEIT
    Oft keine Berufshaftpflichtversicherung
  • EINSATZGEBIETE
    Oft nur Regional

LEISTUNGEN

Als Fachplaner Brandschutz erbringen wir nachfolgende Dienstleistungen für Sie:

  • Alarm- bzw. Notfallpläne z. B. gem. AwSV oder / und nach DGUV Regel 100-001

  • Begleitung bei Brandverhütungsschauen gem. BHKG

  • Beratungen zu brandschutztechnischen Anforderungen an Leitungsanlagen (Durchführung von Rohren und Kabeln) gem. LAR NRW/MLAR

  • Berechnung von Löschmitteleinheiten gem. ASR A2.2

  • Bestuhlungs- und Rettungswegepläne gem. SBauVO/BauPrüfVO (Genehmigung von Bestuhlungsvarianten / -änderungen)

  • Betreuung und Planung von Räumungsübungen gem. ArbSchG, ASR A2.3, GefStoffV oder / und nach DGUV Information 205-033

  • Betriebliche Brandschutzkonzepte z. B. für Genehmigungsverfahren / Versicherungsaudits

  • Brand- und Explosionsschutzbeauftragte, externe nach DGUV Information 205-003, vfdb-Richtlinie 12-09/1, VdS 3111 und EN ISO/IEC 80079-34

  • Brandschaden-Sanierungskostenschätzungen nach DIN 276 zur Vorlage bei Versicherungen

  • Brandschutzbeauftragte, externe nach DGUV Information 205-003, vfdb-Richtlinie 12-09/1 und VdS 3111

  • Brandschutzgrafiken

  • Brandschutzgutachten

  • Brandschutzkonzepte / -nachweise gem. BauO NRW 2018 / BauPrüfVO, BauO Bln oder / und HBauO zur Vorlage bei Genehmigungsbehörden

  • Brandschutzordnungen nach DIN 14096

  • Brandschutzpläne nach VDI 3819-4

  • Brandschutzplanungen (Fachplanung Brandschutz); alle Leistungen nach AHO, Heft 17 „Leistungen für Brandschutz“

  • Brandschutztechnische Beratung zu Batterieräumen

  • Brandschutztechnische Beratung zu Fahrradräumen (Elektrofahrräder, E-Bikes, Krankenfahrstühle, …)

  • Brandschutztechnische Beratung zu Stellflächen von Elektro- bzw. Hybrid-Fahrzeugen

  • Erschließungspläne gem. SchulBauR

  • Evakuierungs- und Räumungskonzepte nach VDI 4062

  • Evakuierungspläne gem. ArbSchG / nach DGUV Information 205-033

  • Explosionsschutzbeauftragte, externe nach EN ISO/IEC 80079-34

  • Ex-Zonen-Pläne gem. BetrSichV, GefStoffV, EX-RL, Richtlinie 1999/92/EG (ATEX-Betriebsrichtlinie) oder / und nach DGUV Regel 113-001

  • Fachbauleitererklärung / -bescheinigung Brandschutz i. S. d. BauO NRW 2018 bzw. der jeweiligen Landesbauordnungen (MBO) zur Vorlage bei Genehmigungsbehörden

  • Fachbauleitung Brandschutz i. S. d. BauO NRW 2018 bzw. der jeweiligen Landesbauordnungen (MBO)

  • Fachkundige Prüfung von Brandschutzordnungen nach DIN 14096

  • Feuerwehrpläne nach DIN 14095, VdS 2037EF oder / und VdS 2030 (erloschen)

  • Flucht- und Rettungspläne für Bauphasen gem. ASR A2.3

  • Flucht- und Rettungspläne gem. ASR A2.3 oder / und nach DIN ISO 23601

  • Flucht- und Rettungswegepläne (gem. SBauVO 2009/2016)

  • Kennzeichnung von Verkehrs-, Flucht- und Rettungswegen mit Sicherheitszeichen gem. ASR A1.3 / ASR A1.8

  • Organisatorischer Brandschutz

  • Prüfung von Flucht- und Rettungsplänen als befähigte Person gem. BetrSichV

  • Rettungswegepläne gem. BauPrüfVO

  • Rettungswegpläne (Hotels) gem. SBauVO

  • Sachkundige Prüfung von Feuerwehrplänen nach DIN 14095

  • Sachverständige Begleitung zu Behörden, …

  • Sachverständige Begleitung zu Gerichtsterminen, …

  • Schottkataster

  • Sicherheitskonzepte für Großveranstaltungen zur Vorlage bei Genehmigungsbehörden gem. VStättVO

  • Technical-Due-Diligence-Prüfungen inkl. Altlasten, Arbeitsschutz, Brandschutz, Gebäudesubstanz, Genehmigungen, … zur Vorlage bei Kreditinstituten

  • Türkataster (Brandschutz-/ Rauchschutz-/ rauchdichte / dichtschließende / Funktionstüren)

  • Vorbeugender Brandschutz

  • Zimmerpläne (Rettungswegpläne) für Hotels (Beherbergungsstätten) gem. SBauVO

  • u. v. m.

Hinweis: NRW dürfen wir Brandschutzkonzepte für genehmigungsbedürftige bauliche Anlagen nur aufstellen und fortschreiben, wenn dies im Einzelfall durch die Bauaufsichtsbehörde akzeptiert wird. Als Lehrbeauftragter ist unser Büroinhaber jedoch als Person, die im Einzelfall für die Aufgabe nach Sachkunde und Erfahrung vergleichbar geeignet scheint anzusehen. Die Ausführungen zu § 58 Abs. 3 BauO NRW 2000 in den Niederschriften der Dienstbesprechungen mit den Bauaufsichtsbehörden im Februar / März 2000, im November / Dezember 2000 und im September / November 2005 welche gem. Stellungnahme des MHKBG vom 15.12.2019 für eine Entscheidung der Bauaufsichtsbehörde, ob eine Person im Einzelfall i. S. d. § 54 Abs. 3 BauO NRW 2018 vergleichbar geeignet ist, können sinngemäß herangezogen werden.

KOSTEN

Unser Honorar ist grundsätzlich gesetzlich geregelt. Entweder entsprechend gem. HOAI oder nach AHO, Heft 17 „Leistungen für Brandschutz“.

Natürlich gibt es immer wieder Kollegen, die diese gesetzlich festgesetzten Kostenrahmen unterschreiten und Ihnen unlautere Angebote machen. Bewerten Sie selber die Leistung und Qualität dieser Anbieter. Bedenken Sie auch, dass bei einer Beauftragung unserer geschätzten Mitbewerber diese ohne eine anders lautende Honorarvereinbarung jederzeit berechtigt sind gem. HOAI abzurechnen. Dies sogar rechtlich zwingend müssen.

So können preiswerte Offerten schnell zum Kosten-Bumerang werden.

Wir erstellen Ihnen gerne ein entsprechendes Angebot für meine Dienstleistungen, ehrlich und ohne Fallstricke.

JETZT ANGEBOT ANFORDERN!

FRAGEN?
RUFEN SIE UNS AN!

0800 0080112

(Freecall)

0176 47508899

(WhatsApp Nachrichten sind in der Regel kostenlos, es können jedoch Gebühren für die Datenübertragung anfallen.)

EINSATZGEBIETE

Von unseren Büros in Berlin (Zentrale), Dortmund, Essen, Gelsenkirchen, Gladbeck und Herne werden wir gerne bundesweit und im Ausland für Sie tätig.
Schwerpunktmäßig hauptsächlich im Berliner Raum, Frankfurt am Main, Münsterland, Ostwestfalen, Rheinland, Ruhrgebiet, Sauerland und Umgebung tätig.

Insbesondere mit und durch unsere Partner auf / in Quisqueya – San Pedro de Macorís (DOM), Andratx Illes Balears (E), Bochum, Borkum (Insel), Hamburg, Köln, Münster, Sulzbach und Wittmund.

POSTANSCHRIFT (ZENTRALE)

Stromstr. 11-17
10551 Berlin
Deutschland
Berlin

KOMMUNIKATION

Backoffice | 0800 0080112

Berlin | 030 12085790
Dortmund | 0231 5702073
Essen | 0201 85789600
Gelsenk. | 0209 8833601
Gladbeck | 02043 479349
Herne | 02323 9939430

E-Mail: info@stefanbuddesiegel.com

KOSTENPFLICHTIGE BERATUNGSHOTLINE

09001 427263

(2,99 EUR/min aus dem dt. Festnetz; Mobilfunk ggf. abweichend / stefanbuddesiegel)

PARTNER AUF / IN

Quisqueya – San Pedro de Macorís (DOM), Andratx Illes Balears (E), Bochum, Borkum (Insel), Hamburg, Köln, Münster, Sulzbach und Wittmund

GESCHÄFTSZEITEN

Montags – Freitags:
10:00 Uhr – 22:00 Uhr

Vertreter- und Beratungstermine ausschließlich nach vorheriger, telefonischer Vereinbarung.
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)